Das Sind Wir

Der Arbeitskreis Fotografie besteht im Moment aus sieben Amateurfotografen mit unterschiedlichen fotografischen Stilrichtungen. Allen gemeinsam ist jedoch das Interesse an der Industriellen Fotografie, welche auch den Schwerpunkt der Arbeiten des AK beeinflusst.

Das Ziel des AK ist es (wie bei vielen anderen Fotografen auch) „würdige“ Objekte fotografisch festzuhalten. Der AK legt jedoch besonderen Wert darauf, vermeintlich unansehliche Industriebauten, marode Fabriken oder leerstehende Gebäude ins „rechte Licht“ zu rücken. Hierbei wird darauf geachtet, die vorhandene Lichtstimmung gezielt auszunutzen und Details der Location zu betonen.

Der AK befasst sich natürlich auch mit den Segmenten der Landschaftsfotografie, Portraitaufnahmen sowie u.a. auch Makroaufnahmen. Durch die sehr unterschiedlichen fotografischen Portfolios der einzelnen Mitglieder ergibt sich in der Regel ein sehr vielschichtiges Bild unserer Projekte.
Nicht zuletzt steht aber der Spaß an der Fotografie an erster Stelle.

Die meisten der Fotos des Arbeitskreises werden Projektbezogen erstellt. Der AK startet Projekte teilweise aus eigenem Antrieb und tritt z.B. an Eigentümer lohnenswerter Objekte heran, um eine Fotografiererlaubnis zu erhalten.
In anderen Fällen wird der AK beauftragt, Objekte zu bearbeiten. In beiden Fällen erhält der Objekteigentümer Nutzungsrechte am Bildmaterial, der AK erhält im Gegenzug u.a. die Rechte zur (nichtkom-merziellen) Veröffentlichung.
Falls auch Sie Objekte interessant in Szene gestellt haben möchten, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.
In allen Fällen werden auf Wunsch des Eigentümers keine Objektdaten nach außen gegeben, Vertraulichkeit steht an erster Stelle. Dies dient zum Schutz der Objekte vor Vandalismus und Zerstörung und dem Bedürfnis der Eigentümer nach „Anonymität“.
Natürlich decken wir auch andere fotografische Bereiche ab (Portraits, Landschafts- und Makrofotografie, Stillleben, Architektur…)