Alex Franzl

Eine kurze Vorstellung zu meiner Person.

Ich bin Baujahr 77′ und komme aus dem nördlichen Münchner Umland.
Zur Fotografie und dem Interesse an maroden Plätzen bin ich etwa im Jahr 2006 gekommen.
Erst waren es nur die Locations und später dann auch der Reiz dort mit Personen bzw. Bekannten Fotos zu machen.
Meine Ausstattung besteht aus einer Nikon D200 und einer D2x mit div. Objektiven von Nikon und anderen Herstellern, dazu noch Filter, Stativ etc.
Beim Licht versuche ich immer möglichst die vorhandenen Verhältnisse zu nutzen, da ich möglichst authentisch und natürlich meine Fotos erhalten will. Gelegentlich wird mal ein Blitz oder Faltreflektor der zum Einsatz kommen, aber mehr nicht.
Ich bearbeite die Bilder nur selten und auch nur sehr wenig, Ausschnitte oder Schwarzweißumwandlung sind für mich genug.
Zu Zeiten der analogen Fotografie gab es schließlich auch kein Photoshop etc.
Bilder sollen in meinen Augen beim entstehen wirken und nicht später durch künstliches Gestalten oder Verunstalten.

Shootings müssen eine ungezwungene Atmosphäre haben und es muss allen Beteiligten einfach Spaß machen, ohne Spaß an der Sache kommt einfach nichts Gutes raus. Niveau ist mir bei Fotos ein besonderes Anliegen.

Prinzipiell zu jeder Schandtat bereit :-)

Die ersten 10 000 Aufnahmen sind die schlechtesten.
Helmut Newton, 1920

Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.
Robert Bresson

Gruß
Alex                                                                                                                            Email to me